Die sprechenden Physikmagazine

Der Zufall stand Pate ... doch inzwischen finde ich, dass es eine richtig gute Idee sein könnte, mit sprechenden Arbeitsheften individuelles Lernen zu fördern und Lehrpersonen gleichzeitig zu entlasten.

Man nehme

Arbeitsblätter, Unterrichtsanweisungen, Klassenarbeiten usw usw und stelle sich ein Kapitel zusammen, das man gerne seinen Schüler:innen beibringen würde. Aber anstatt dann mit diesen Blättern vor der Klasse zu stehen und allen gleichzeitig zu erklären, erklärt man es seinem Mikrofon, nimmt die Erklärung und Handlungsanweisung zum Beispiel mit Audacity auf, exportiert als mp3, benennt den Download um, lädt es bei Soundcloud hoch, kopiert die Adresse zur Audiodatei bei goqr.me hinein und erhält einen QR-Code, den man auf sein Arbeitsblatt packen kann. Damit die Schüler:innen auch am Wochenende ihre:n Lehrer:in begeistert zuhören können und dabei lustvoll am Arbeitsblatt arbeiten. :-) 

Nehmen wir den letzten Satz mal weg ... aber die Sätze davor zeigen, wie einfach man sprechende Arbeitsblätter erzeugen kann. Kostenlos. Wenn man als Fachschaft noch einen Schritt weiter gehen will, dann kann man sich die Aufgabe natürlich auch aufteilen und etwa bei epubli ein Arbeitsheft daraus erstellen lassen.

Und dann? Na ja, das Arbeitsblatt bringt jede Kamera eines modernen Smartphones zum Sprechen, indem man den QR-Code scannt und dem Link folgt ... oder noch einen Klick kürzer - mit einem QR-Code-Scanner scannt. ich empfehle den Kasperky Scanner, der schützt auch gleich noch ... und kostet trotzdem nichts.

Man genieße

die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, die sich daraus ergeben. 

Für Physiklehrer:innen bin ich dabei, die Oberstufenphysik in dieser Art aufzuarbeiten. Auf der Suche nach dem richtigen Verhältnis von Fachrahmen und offenen Aufgabenstellungen. Alles als cc by ottokraz angelegt ... also auch zu verwenden, wenn man es mit einzelnen Seiten versucht, die man aus den Magazinen kopiert hat. 

 

Gruß Otto Kraz (Pensionär)

p.s.

Na klar. Wer es mit dem Internet nicht mag, der kann natürlich auch seine mp3-Dateien von Audacity per Mail an seine Schüler:innen schicken. Ich hatte das häufig als Abitursvorbereitung für meine Leistungskürsler:innen gemacht. Geht natürlich auch. Aber QR-Code finde ich im Moment schon ziemlich spannend ... bin allerdings ja auch nicht mehr Schulmeister und betrachte alles entspannt aus der Ferne. :-)

Die Magazinreihe

Die Reihe wird wachsen.

Bisher gibt es 

Das Warum

Kinematik

Dynamik

Es folgt dann

Erhaltungssätze

Ausblick/Vorbereitung Kursstufe